flag
0221-29 29 90 90

Vorwerk Promo
01577-1370064

Ein Partnerunternehmen der
markenzeichen gruppe

Mora ist ein Ort in Schweden und einer der führenden skandinavischen Hersteller von Sanitärarmaturen. Ein Markt, der durch sein dreistufiges Vertriebssystem sehr komplex und intransparent ist. Mora Armatur gehört zur schwedischen OSTNOR-Gruppe und richtet sich in Deutschland ausschließlich an Firmen und öffentliche Träger. Nach einigen Jahren der Umstrukturierung musste die Marke für den deutschen Markt strategisch neu ausgerichtet werden und verpasste sich 2015 einen komplett neuen, modernen und der Herkunft entsprechend puristischen Look, der aktuell für diverse Image- und Vertriebsmaßnahmen sowie im Web umgesetzt wird.

Ein bißchen Historie gefällig? Diese hier lohnt sich:

Im 18. Jahrhundert hatten es die Bauern im schwedischen Mora nicht leicht. Der magere Boden gab so wenig her, dass die Menschen gezwungen waren, sich nach anderen Einnahmequellen umzusehen. In Östnor bei Mora begann man in dieser Zeit, die in Schweden berühmten Mora-Uhren („Moraklockan“) herzustellen. So gingen die Bauern nach Feierabend zu Hause ihrer Nebenbeschäftigung nach und fertigten Bauteile für Uhren. Auf diese Weise wurde der Grundstein für eine Handwerkstradition gelegt, von der die ganze Region bis heute profitiert.

Bei der Herstellung der Uhrwerke wurde viel Messing verarbeitet. Das ganze Dorf glich einer einzigen, großen Uhrmacherwerkstatt. Mitte des 19. Jahrhunderts jedoch kam die Uhrmacherei fast völlig zum Erliegen. Die Konkurrenz durch billigere Uhren aus dem Ausland nahm überhand. Nun begann in Östnor die Herstellung der ersten schwedischen Nähmaschinen. Nach zwölfjähriger Produktion waren die Preise für Nähmaschinen während der damals herrschenden Depression jedoch so stark gesunken, dass die Fabrik keine ausreichenden Gewinne mehr erzielte. Nun versuchten sich die Dorfbewohner Finn Anders Andersson und Frost Mats Mattsson am Aufbau einer neuen Industrie. Finn Anders Andersson verschrieb sich der Messerherstellung; das Mora-Messer (Morakniven) wird heute weltweit verkauft. Der Messinggießer Frost Mats Mattsson hatte seit Mitte des 19. Jahrhunderts Uhrräder für die Herstellung von Mora-Uhren sowie Schnallen für die regionalen Trachten, Pferdeglocken und Geschirrbeschläge gefertigt. 1876 goss er seinen ersten Wasserhahn; damit war die berühmte Armaturenproduktion in Östnor aus der Taufe gehoben.

 

Zurück zur Übersicht